Entstehung

Von der Idee des Waldkindergartens Holzwurm

Wir, das sind Nina Schoepe (Erzieherin) und Sarah Leifeld (Kinderpflegerin), waren bereits seit 2007 gemeinsam in einem Waldkindergarten tätig und von der Idee überzeugt, dass Kinder in der Natur am besten aufs Leben und die Schule vorbereitet werden.

Da für die Siegsdorfer, Ruhpoldinger, Inzeller und Bergener Kinder kein Angebot eines Waldkindergartens bestand, es jedoch sehr viel Nachfrage gab, entschieden wir uns im Januar 2013 einen Waldkindergarten in diesem Gebiet zu gründen. die Gemeinde Siegsdorf mit ihrem Bürgermeister Thomas Kamm hat uns von Anfang an unterstützt.

Der Standort stand schnell fest: Das Idyllisches Fleckchen am Diesselbach in Eisenärzt war perfekt! Einst war hier ein Waldschwimmbad und nun bot es uns den idealen Platz für die Schutzhütte. Ein geräumiger Parkplatz ist vorhanden und der Platz ist gut zu erreichen. Das vorhandene eingezäunte Biotop und der flache Diesselbach bieten eine hervorragende Möglichkeit das Element Wasser und das Ökosystem mit den Kindern zu erforschen und in die pädagogische Arbeit einzubeziehen. Der Platz selber bietet gute Möglichkeiten um verschiedene Feste zu feiern. Der angrenzende Wald lädt kleine Entdecker ein, zwischen Baumwurzeln nach Schätzen zu suchen und sich an der Waldrutsche auszutoben.

Nach über einem Jahr Arbeit konnte der Waldkindergarten Holzwurm im September 2014 in Betrieb gehen. Wir danken allen die uns unterstützt haben und ihren Teil dazu beigetragen haben das der Waldkindergarten geboren werden konnte.  

 Chronik

  •  20. Januar 2013                Die Idee eines Waldkindergartens in Siegsdorf
  • Januar 2013                        h & b learning erklärt sich auf unsere Nachfrage bereit, die Trägerschaft für den Waldkindergarten zu übernehmen
  • Februar 2013                      Durch Kleinanzeigen in den Gemeindeblättern, machten wir erstmals auf uns aufmerksam und erfuhren wie viele interessierte Eltern es gab
  • 22. und 27. April 2013       Erste Infoabende für Interessenten
  • 11. November 2013             Gemeinderatssitzung mit positiver Entscheidung
  • 23. Januar 2014                  Offizieller Infoabend
  •  6. und 7. Februar               Anmeldung
  • 20. Mai 2014                       Gründung des Fördervereins, um Gelder für den         Hüttenbau zu sammeln
  • Juli 2014                              Betriebserlaubnis erhalten
  • 1. August 2014                    Baugenehmigung erhalten
  • August 2014                        Fundament gegossen und Start der Bauarbeiten der Hütte
  • 1. September 2014             Erster Kindergartentag
  • 10. November2014            Segnung der Hütte
  • September 2015                 Start der Kleinkindgruppe “Waldraupen”
  • September 2016                 Start des Mischgruppenkonzeptes mit 35 Kindern
  • bis November 2016           Ausbau der zweiten Hütte